Mini IPT mit Gus Hansen Style schnell verabschiedet

In der Mini IPT habe ich mich am Gus Hansen agro Style versucht, was am Anfang auch ganz gut funktionierte. Beim Gus Hansen Style terrorisiert man den den Tisch durch ständige 3 bets , 4 bets und sogar 5 bets, um sich den Chiplead zu verschaffen, und alle am Tisch zu covern, was einen einen riesigen Vorteil verschafft, da die Gegner Angst haben müssen, gegen einen rauszufliegen.

Gerade dann, wenn man bereit ist, auf allen Straßen zu blöffen und am River alles zu setzen, sind spieler mit marginalen Händen gegen diese Art Poker zu spielen nahezu machtlos.

Denn keiner will mit zb. einem paar 9er auf einem K, 10, 2, 6,8 Board das ganze Mtt riskieren.

 

Mit dieser Spielweise konnte ich meinen Chipstand schnell von 15.000 auf 16 , 17, 18000 erhöhen.

Anschließend versäumte ich aber, wieder etwas tighter zu werden, und schied völlig zurecht noch am 1. Tag aus.

Eine Schlüsselhand war wohl mein 5bet!!! mit KQs welche dann von AJo!!! oop gecallt wurde.

Da ich mir die Conti Bet auf dem high A Flop nicht verkneifen konnte, war ich anschließend relativ short, und schied schließlich mit Top Pair gegen Overpair aus.

Habe es nen bischen übertrieben :-) , nun sammel ich meine Kräfte für die Emop welche ab heute Abend stattfindet.

 

Sind nun mit 4 deutschen hier, was sehr sehr lustig ist. Unser 5. Mann reist morgen an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Matze (Dienstag, 16 November 2010 16:40)

    Nächstes Mal machste den Gus Harrington, dann klappt das Digger! :D